Bergwandern & Bergsteigen

… die ursprünglichste Art, am Berg unterwegs zu sein. Ob auf Wanderwegen, Bergwegen oder alpinen Routen, ob das Naturerlebnis oder doch die körperliche Betätigung im Vordergrund steht – jeder kann hier etwas Passendes finden.

Haben Sie ein Wunschziel? Wir begleiten Sie gerne! Oder wählen Sie aus unseren Tourenvorschlägen:

Themenwanderungen – Lechtaler oder Allgäuer Alpen, 1/2 Tag oder 1 Tag:
– Naturkundliche Wanderungen: In Begleitung eines Naturführers oder Biologen die Besonderheiten der Natur entdecken, die uns oft unbeachtet „zu Füßen liegen“ … Tipp: Besonders Schutzgebiete (z.B. Vilsalpsee, Tiroler Lech) bieten einzigartige Lebensräume und Arten!
– Sonnenaufgangswanderungen: Mit Stirnlampen ausgerüstet durch die Dunkelheit der Nacht, bis schließlich die Sonne als glühende Kugel am Horizont erscheint …
Max. Teilnehmerzahl pro Führer (Bergwanderführer): 12

Bergwanderungen von Hütte zu Hütte – Lechtaler oder Allgäuer Alpen, 2 bis 4 Tage: Mehrtägige Wanderungen sind ideal, um Abstand zum Alltag zu gewinnen und sich ganz auf das „Hier und Jetzt“ einzulassen. Je nach Routenverlauf ergeben sich evtl. „Abstecher“ auf naheliegende Gipfel.
Max. Teilnehmerzahl pro Führer (Bergwanderführer): 12

Bergtour von der Zugspitze (2963 m) zur Alpspitze (2628 m) – Jubiläumsgrat, 1 Tag bzw. 2 Tage: Der Jubiläumsgrat gehört zu den spektakulärsten Gratüberschreitungen der Ostalpen. Teilweise sehr ausgesetzt geht es von einem „Gratgipfel“ zum Nächsten ständig auf und ab. Auf der Alpspitze angelangt, erfolgt der Abstieg zur Bergstation der Alpspitzbahn.
– Schwierigkeit: D (Kletterstiege) & 3- (Klettern)
– Kletterlänge: ca. 8,1 km
– Stützpunkt: Münchnerhaus (2964 m) bei der Bergstation Zugspitze
– Ausgangspunkt: Parkplatz Seilbahn Zugspitze (Talstation am Eibsee), Garmisch-Partenkirchen; Endpunkt: Parkplatz Alpspitzbahn, Garmisch-Partenkirchen
– empfohlene Jahreszeit: Juni bis Oktober
– max. Teilnehmerzahl pro Führer (Berg- und Schiführer): 2